29. Nov. 2016

MINUS 9

Wieder Stillstand, oder fast. 0,1 kg Unterscheid zur Vorwoche. Das ist ja überhaupt garnix!

Ich bin etwas gefrustet und habe ehrlich nicht gedacht das es so schwierig wird.

2016-11-29-waage

Muss jetzt mal nachdenken was passieren muss.

Stay tuned….

Gruß

Jürgen

 

Veröffentlicht unter Radfahren | Hinterlasse einen Kommentar

28. Nov. 2016

Heute war es Sau kalt. Montagmorgen und 4° Celsius. Saukalt halt. Naja, vermutlich gewöhnt man sich im Laufe des Winters wieder daran aber ich fand es schon wirklich Saukalt. Zum Glück gibt es Atmungsaktive Kleidung und all so ein Hi-Tec-super-Anziehzeuch. Na egal denn nur die Harten komm‘innen Garten. Also sind wir frohgemut um kurz vor 11 in Richtung Dhünn Talsperre gekurbelt. Zwischendurch dachte ich schon wie schön warm es doch im Wohnzimmer war und warum ich mir nicht ein Hobby suche das in gut klimatisierten Räumen stattfinden kann. Die letzte Tour mit Jürgen hat dazu geführt, dass ich eiskalte Füße hatte. Da kann Jürgen jetzt weniger was für, aber die Cleats sorgen dafür dass die Kälte von unten in den Schuh rein kriecht. Ich habe also jetzt reichlich abgeklebt- Sohlen reingestopft und Heizsohlen besorgt um kalte Füße zu vermeiden. Und siehe da es hat funktioniert. 35 km und keine Probleme. Zum Glück befanden wir uns schon quasi zu Hause als bei meinem Rad das linke Pedal einfach abfiel. Ich konnte es nicht verlieren denn es sind noch im Cleat drin. Was war passiert? Das Lager der Pedalachse war fest gegangen und somit nur super schwer zu drehen. Das viel beim normalen Kurbeln nicht auf aber beim rückwärts treten. Das mache ich schon mal ganz gern um die Muskeln etwas zu entspannen, ich glaube das tut jeder. Nur mit dem schwer gängigen Lager führte rückwärts treten dazu dass irgendwann das Pedal sich selbst ab drehte. Ich bekam etwas Panik weil ich befürchtete dass das Gewinde an der Kurbel vielleicht kaputt sein könnte. Immerhin eine kostbare Karbonkurbel. Mit etwas Feingefühl gelang es die Kurbel und das Pedal wieder verbinden. Es reichte um bis nach Hause zu fahren. Eben gerade habe ich alles zerlegt und festgestellt, dass Schuld ein ordinärer Gummidichtungsring war.

cimg2103

Das Ring war’s.

Nun denn, das Pedal ist nicht zu retten und ich glaube es würde sich auch nicht unbedingt Lohnen. Eben habe ich ein neues bestellt. Das Gewinde an der Kurbel hat scheinbar auch keinen Ernsten Schaden genommen.

Ich hoffe das bis Donnerstag die neuen Pedale geliefert werden damit der Night Ride wie gewohnt stattfinden kann.

Gestern Abend zeigte sich meine liebste Frau sehr begeistert bei dem Gedanken mit dem Rennrad die Alpen zu überqueren, GEMEINSAM. Das bedeutet, dass die To-do-Liste für 2017 einen weiteren Punkt bekommt.

In diesem Sinne.

Gruß Jürgen

 

Veröffentlicht unter Radfahren, Technik | Hinterlasse einen Kommentar

23. Nov 2016

Das Abendland wird nicht so schnell untergehen, hoffe ich. Bisher vertraute ich auch die Natur und die Gerechtigkeit. Die Natur ist unbeirrbar und oft gemein. Aber Sie gib und Sie nimmt. In kleinem wie im Großen, da lässt sich nix machen. Die Gerechtigkeit hingegen ist stark an das Schicksal und an Menschen und damit an deren Handlungen koppelt. Das Schicksal lässt sich, soweit bekannt, auch nicht so richtig beeinflussen. Also bleiben nur die Menschen und Ihr Handeln. Hier liegt das Problem, wie ich finde. Wir beeinflussen unser Schicksal durch Menschliche Handlungen langfristig und nachhaltig aber leider nicht gerade positiv.

Nun die Beweise hierfür sind erdrückend. Gier nach Besitz und die Geilheit selbst etwas zu besitzen was der Nachbar nicht hat. Andersartige und Andersdenkende zu bekämpfen – Religiöser Fanatismus zum Beispiel ist dafür verantwortlich das Millionen Menschen leiden, unterdrückt werden und sterben. Die wirren Ideen einzelner, die fehlgeleiteten Interpretationen machtgeiler Kleingeister die Andersartige bekämpfen … ach… ! Politische Eliten die Ihre eigentliche Aufgabe etwas aus den Focus verloren haben. Macht hungrige Edelkapitalisten die rücksichtslos alles erkaufen und erlügen um Ihre Machtziele zu erreichen … ach …! Menschliche Handeln in unserem Westlichen Denken ist sehr stark bestimmt durch Gier und Rücksichtslosigkeit geprägt.

Wie schön wäre unsere Welt wenn niemand Angst, Hunger und Leid erfahren müsste. Neid und Missgunst müssten im Duden nachgeschlagen werden denn alle hätten das gleiche und wären glücklich damit … ach das kommt Euch bekannt vor?  Nun das ist ja richtig und es klingt schon sehr nett.

Aber das was mich eigentlich umtreibt ist die Tatsache das in den Vereinigten Staaten von Amerika ein machtgeiler Primo die Massen dazu bringen konnte ihn zum Presi zu machen. Das ist maximal erschreckend. Früher nannte man den Inhaber dieses Amtes den Führer der Westlichen Welt – Oha! Dieses Bild mag ich mir nicht vorstellen. Wenn der Kollege wirklich einen Zaun zu Mexiko baut werden sehen ob der nicht die gleiche Wirkung hat wie die Mauer die wir in Deutschland hatten. Nicht rein- sondern verhindern das jemand raus kommt !

Naja, ich hoffe das die Natur und die Gerechtigkeit mehr Einfluss haben werden als unser Handeln.

Zwei Zitate von Tenzin Gyatso, dem 14. Dalei Lama:

Es ist mehr die Geisteshaltung als die äußerlichen Begebenheiten, die für das Glück ausschlaggebend ist.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, daß ihr der Geduldsfaden gerissen ist.

Interessant.

Wir sehen uns friedlich auf dem Rad.

Gruß

Jürgen

Veröffentlicht unter Gedanken & Humor | Hinterlasse einen Kommentar

22. Nov 2016

Minus 9

Wieder war heute Wiege Tag und wieder ist das Ziel nicht erreicht. Die Waage zeigt nur einen Unterschied von etwa 0,1 kg zur Vorwoche was weit weg von dem gesetzten Ziel ist. Also mal ehrlich ist das Ergebnis ein Witz. Das ist ein wenig frustrierend aber ich versuche mal zu ergründen was eigentlich nicht funktioniert. Das soll nicht als Ausrede dienen sondern als Analyse um etwas zu ändern.

2016-11-22-waage

Die Intention ist ja dauerhaft Ernährung und Sport zu optimieren um gleichmäßiges Gewicht zu halten. Letzte Woche war „nur“ zweimal Sport möglich …. MÖGLICH ? Naja jetzt mal ehrlich, ich hatte keinen richtigen Bock. Herbstblues? Ernährung: Da habe ich die Kaloriengrenze immer nur ein wenig überschritten …. ein WENIG? Naja, eigentlich habe ich etwas gemogelt. Selbstbeschiss nennt das der Fachmann.

Also lässt sich wie folgt zusammenfassen:

  • Mehr Sport
  • Weitermachen und die selbstauferlegten Regeln auch beachten!!!
  • Mehr Sport.
  • Weiterhin wenig Alkohol
  • Mehr Sport
  • Süßes und Fett weiter verringern
  • Und natürlich mehr Sport

Schwer ist es Tagsüber im Büro die Kekse und Süßigkeiten vorbei ziehen zu lassen. Aber auch Auswärts Essen ist kompliziert denn man muss lange antrainierte Angewohnheiten in Frage stellen: Noch einen Zsaziki vor dem Souflaki? Ein Bier noch? Ja das ist nicht einfach und das erfahre ich jetzt wieder. Vor ein Paar Jahren habe ich einmal sehr viel abgenommen. Ich habe nicht in Erinnerung das es mir damals so schwer fiel. Vielleicht wird das mit steigenden Alter schwerer? Aber ich meine Motivation von damals wieder reaktivieren müssen, wenn ich mich nur daran erinnern würde.

Es bleibt interessant.

Gruß

Jürgen

 

Veröffentlicht unter "Minus 9" | Hinterlasse einen Kommentar

17. Nov 2016

… und Licht wurde es .

Nach dem letzten Nightride mit Tom habe ich ein wenig aufgerüstet. Zu meiner Lupine NEO kam nun noch eine SUN STORM2 hinzu. Die Lupine kommt aufs Dach, also auf den Helm denn sie ist sehr leicht und mach das tragen entsprechend komfortabel. Die SUN STORM2 kommt vorne an das Rad. Die Technischen Daten sind für die SUN STORM „2000 Lumen (theoret. Wert; gemessen ca. 1400)“ so zumindest steht es in der Beschreibung. Lustig, oder? Warum erwähnt man einen Wert der nie in der Praxis erreicht wird ? Naja , da kann sich jeder seinen Teil denken. Die Lupine NEO kommt laut Beschreibung mit ehrlichen „700 Lumen“ daher und die sind recht glaubhaft. Warum unterschiedliche Lampen Marken? Sehr einfach, der Preis. Die Neo gibt es ab 185 € und die SUNSTORM schon ab 99€. Allerdings haben beide einen sehr guten Ruf im Gegensatz zu den China-Cree Funzeln mit Akku für insgesamt 20-30 €. Die China Dinger haben bei mir Frust hinterlassen – na gut eher die Akkus. Die sehr günstigen Akkus vertragen keine tiefen Entladung. Passiert aber schon mal ungewollt über den Sommer. Bei den Lupine Akkus ist das offensichtlich kein Problem. Die Sun Storm Kombi muss das erst noch beweisen.

20161102_233604

Gutes Produkt. Danke.

In der Praxis haben Tom und ich heute mit dem beiden Lampen ca. 40 km abgespult.

unbenannt

Nicht viel Trail , aber ne nette Runde.

Eindruck: Jo, so geht es sehr gut. Genug Licht und der Sun Storm2 Akku hat die 3 Stunden locker gehalten. Lupine ist gar kein Thema. Natürlich habe ich wenn nicht unbedingt erforderlich die Heiligkeit etwas herab gesetzt um die Akkulaufzeit optimal auszunutzen. Aber für den Notfall habe ich für die Lupine immer einen Ersatz Akku dabei.

Was toll ist : Für die Lupine gibt es eine Halterung die an den Gopro Schuh passt, dieser ist an dem abnehmbaren Adapter meines UVEX Helms. Das ist cool und einfach zu montieren!

img-20161117-wa0001

Funktioniert.

Da hat mal jemand eine gute Idee gehabt.

Erkenntnis des Tages :

Nicht alles was sehr günstig ist taugt auch. Gute Ideen sind ausdrücklich erwünscht.

Wir sehen uns im Wald.

Jürgen

 

Veröffentlicht unter Radfahren | Hinterlasse einen Kommentar

15. Nov 2016

„Minus 9“

Ziel verfehlt.

Nun ist auch die zweite Woche von „Minus 9“ vorbei. Heute Morgen schlug die Stunde der Wahrheit und die unangenehme Wahrheit ist: Die zweite Woche war kein Erfolg. Was in der ersten Woche sehr gut angefangen hatte sich jetzt in der zweiten Woche als sehr schwierig umzusetzen. In der ersten Woche habe ich 1,5 kg abgenommen und in der zweiten Woche 0,4 kg wieder zugenommen. Das lag sicherlich daran dass ich nicht so viel Sport gemacht habe wie ich geplant hatte aber auch daran das ich einen Tag mit einem Kumpel Essen war.

2016-11-15-waage

Dumm gelaufen . Aber Aufgeben ist keine Option.

Das Essen war reichlich und der Alkohol auch so das ich denke das hier der Hauptgrund liegt. Allerdings auch ab und an ein paar Süßigkeiten. Das Ergebnis darf deshalb nicht überraschen. D.h. etwas mehr Disziplin kann nicht schaden. Was mich auch antreibt ist die Geschichte mit dem Alkohol. Ich glaube man kommt nicht umher den Alkoholkonsum weiter einzuschränken nicht nur wegen des Gewichts sondern generell wegen allen sportlichen Ambitionen. Ab und an mal ein Bierchen oder auch ein Glas Wein ist sicherlich kein Problem aber diese fröhlichen „Schnitzel mit reichlich Bierabende und danach noch ein Grappa“ lassen sich auch mit fortschreitendem Alter immer schlechter verarbeiten. Ich weiß nicht wie es anderen geht aber es lässt sich nicht mehr so gut verarbeiten wie mit 25 Jahren einmal ein Bierchen zu viel getrunken wurde. Es soll allerdings auch nicht der Eindruck entstehen, dass hier ständig Bierchen gezecht wird. Dennoch merke ich auch kleinere Mengen am nächsten Morgen immer vehementer. In der letzten Zeit entdecke ich häufig das ich darüber nachdenke ob ich mir abends ein Glas Bier trinke oder es mir verkneife um nächsten Morgen frisch auf dem Rad sitzen zu können. So ist das offensichtlich wenn man älter wird.

Dennoch werde ich nicht aufgeben und das „Minus 9“ Projekt auf jeden Fall weitermachen.

Erkenntnis des Tages:

Viel Sport- weniger essen- ganz wenig Alkohol. Das bringt’s.

Gruß

Jürgen

Veröffentlicht unter "Minus 9" | Hinterlasse einen Kommentar

13. Nov 2016

Minus 9

Die erste Woche von Projekt „Minus 9“ war sehr gut. Immerhin habe ich weit über 1 kg abgenommen. Inwiefern jetzt die zweite Woche einen gleichen Erfolg darstellt wird sich am Dienstagmorgen herausstellen. Mein Vorhaben täglich Sport zu machen ist sehr schwierig umzusetzen. Arbeit, Familie und nicht zuletzt das scheiß Herbstwetter machen diese Angelegenheit sehr schwierig. Seit Jahren frage ich mich wie andere das hinbekommen nicht nur das zeitlich zu managen, sondern auch motivationsmäßig. Im Moment kann ich mich nicht recht motivieren in die Kälte zu fahren, bin andererseits aber sehr froh, fast schon glücklich, wenn ich dann doch auf dem Rad sitze. Auf jeden Fall lässt sich feststellen, dass je älter man wird immer mehr die „Nahrungsaufnahme“ zum Problem wird. Kürzlich las ich das Fett, Alkohol, Zucker und Salz- je älter man wird- das Herzanfall und Schlaganfallrisiko und sowieso alle anderen Krankheiten massiv erhöhen. Ist nix neues, aber man verdrängt es gerne. Ich frage mich, wie konnte es nur sein das mein Opa so alt geworden ist?

dsc00665

Warum haben die so einen harmlosen Namen, diese gefährlichen und hinterhältigen Dinger.

Vielleicht ist heutzutage ein Kernproblem unserer Gesellschaft das Essen und das alles im absoluten Überfluss verfügbar ist. Man kann jederzeit alles essen und das in jeder Menge. Saisonale Schwankungen gleicht der globale Handel aus. Man bekommt nicht-heimische Früchte deren Namen unsere Eltern noch nicht einmal kannten und das jederzeit. Ja sicher, das muss nicht schlecht sein aber das macht es nicht unbedingt richtig. Ich achte darauf, dass die Äpfel die wir in unserer Familie verspeisen zumindest aus Europa kommen. Denn ich glaube das muss nicht sein ein chinesischen oder argentinischen Apfel zu essen der erst eine lange Reise antreten musste bevor er verspeist wird. Hier im bergischen gibt sehr viele Obst Bauern, warum nicht die unterstützen? Weiter geht es mit dem Thema Fleisch. Generell esse ich schon sehr wenig Fleisch im Vergleich zu meinen Mitmenschen. Gerade gibt es wieder Berichte über die Vogelgrippe und das ganze Geflügelhöfe abgesperrt werden. Umppfff ! Ich empfand die Aussage „ … Auswirkungen auf den Menschen sind unklar… „ extrem beängstigend.  Ich esse im Schnitt 2-mal pro Woche Fleisch und dann recht wenig- wenn ich die den Konsum meiner Kollegen als Beispiel nehme. Wir achten eher auf Qualität als auf Quantität. Der Preis darf dann auch gerne etwas höher sein. Lieber seltener – aber dafür besser. Das versuchen wir auch unseren Kindern bei zu bringen.

Erkenntnis des Tages:

Qualität hat einen Preis, hoffentlich angemessen. Das gilt auch beim Rad.

Morgen gibt es eine Montags-Tour mit Jürgen S. ! Freu mich schon .

Gruß

Jürgen

 

Veröffentlicht unter "Minus 9", Gedanken & Humor | Hinterlasse einen Kommentar

12. Nov 2016

Neues Spielzeug.

Heute habe ich ein wenig mit der neuen Action-Cam probiert. Nein keine GoPro , die ist mir zu teuer. Um so ein wenig zu spielen reicht die Rollei 330wifi auch erstmal.

Mein Sohn Henri hat mir bei der Bearbeitung des Videos sehr viel gezeigt. Der Bursche hat es echt drauf. Auch die Mucke haben wir selber gemacht. Für den Anfang gar nicht so übel!

 

Hauptsächlich ging es mir darum die Auswirkung des Bildstabilisators zu testen. Leider kommt der Unterscheid in diesem Filmchen hier nicht so rüber denn ich musste das Video sehr stark „verkleinern“ um ihn uploaden zu können. Was den kleinen Unterschied nicht mehr erkennbar macht. Was allerdings wirklich etwas her macht ist die Befestigung. Da gibt es einiges wirres Zeug zu kaufen aber nur wenig taugt auch.

Alles dazu gibt es bald mehr …!

Wir sehen uns im Wald .

 

Gruß

Jürgen

Veröffentlicht unter Technik, Video | Hinterlasse einen Kommentar

08. Nov 2016

„Minus 9“

Aha, so geht das. Die erste Woche ist nun vorüber und 1,5 kg weniger auf der Waage. Die App ist extrem hilfreich, aber man muss auch ehrlich sein sonst taugt das alles nicht. Ich finde 1,5kg relativ viel. Eigentlich war mein Ziel pro Woche etwas mehr als 0,75 kg. Nun ich denke das ein wenig Verzicht und bewusst auf Zucker und Fett zu achten sehr hilfreich sind. Nagut, auch das Bierchen weniger bringt’s auch. Mein Vorhaben täglich Sport zu machen ist möglicher weise nicht ganz umzusetzen, denn bei diesem Wetter fällt das nicht leicht. Ich vermute das noch Wochen kommen an denen es schwerer wird das Wochen Ziel zu erreichen.

2016-11-08-waage

Erste Woche, gutes Ergebnis.

Ich bin jetzt mehr motiviert und glaube das mein Projekt eine nette Idee ist. Einige Hürden sind noch zu nehmen.

Erkenntnis des Tages:

Das geht noch was. Hauptsache kein Stress und bewusst auch die Inhalte achten. Das gilt nicht nur für’s Essen.

Gruß

Jürgen

Veröffentlicht unter "Minus 9" | Hinterlasse einen Kommentar

05. Nov 2016

Zucker!

Wie bereits erwähnt lässt mich das Thema Zucker nicht los. Ich habe ein wenig dazu gelesen und bin platt. Leute macht euch die Mühe darauf zu achten was jeder täglich an Zucker konsumiert, wow!

bergrauf

Rad am Ring – oben – Hohe Acht. Jede Menge Zucker verbrannt.

Im Rahmen von „Minus 9“ habe ich jetzt beschlossen Zucker zu reduzieren. Jaja, nicht komplett und radikal. Nö, eher langfristig angelegt und auf eine Art die Langfristig auch „lebbar“ ist. Das heist es sollte im Alltag auch umsetzbar sein. Mal sehen wie das gehen kann.

Muss jetzt mal weiter lesen …!

Ich bin gespannt wie es Dienstagmorgen aussieht , auf der Waage!

 

Veröffentlicht unter "Minus 9", Gedanken & Humor | Hinterlasse einen Kommentar