Der Sinn

Wieder einmal stellt sich die Frage nach dem Sinn.

Nachdem durch eigenes Verschulden alle alten Daten gelöscht wurden habe ich erstmal flott eine neue Basis aufgebaut. Dabei habe ich ein wenig darüber nach gedacht wie dieser mini Blog weiter „laufen„ soll. Die Statistik zeigt das zwischen 2-6 Besucher regelmäßig vorbeischauen. Manchmal denke ich (jetzt ehrlich) ob das was ich schreibe (obwohl eher „schrieb“) irgend Jemand interessiert hat. Das Feedback durch Kommentare ist quasi nicht vorhanden. Also ist es durch aus überlegenswert die Arbeit und damit die Zeit lieber in Training oder Rad fahren zu investieren.

Schön im Wald.

Themen gäbe es schon, so finde ich, aber es gib schon ein Paar Effekte vor denen ich zurück schrecke. Zum Beispiel gibt es einige Geschichten die sehr viel persönliche Info enthalten und ich nicht sicher bin ob ich dies so im Detail öffentlich machen möchte. Auch gibt es Begebenheiten die aus meiner Sicht lustig und kritisch sind aber möglicherweise könnten sich Bekannte hier erkennen und das nicht so lustig finden. Einfach von einer Tour schreiben- das machen andere schon hinreichend und vermutlich auch besser. Mich interessiert eher die Geschichte, Erfahrungen und die Sichtweise auf unseren Sport mit etwas Zynismus. Das runter tippen von technischen Details und das Auflisten von Ortschaften die durchfahren wurden ist schon x-mal vorhanden. Ich hoffe das Jemand wissen möchte warum ich mit Georg keine Tour mehr fahren werde, oder warum Bergtouren mit Harald einfach ober-end-geil sind. Zum Beispiel ist immer noch nicht geklärt warum der Dicke Typ beim Spinning nicht schwitz und mir läuft die Suppe dermaßen das der Spinning Trainer mir eine Fußmatte unterlegt.

Harald

 

Mal sehen. Ich werde mal bis Weihnachten darüber nachdenken und dann eine Entscheidung treffen.

Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.